Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Wie die Vermietung eines einzelnen Hauses gelingt- Teil II



Wer ein Haus vermieten möchte, sieht sich häufig mit einer Vielzahl von Aufgaben konfrontiert. Viele entscheiden sich deshalb dafür, solche Aufgaben in die Hände eines professionellen und erfahrenen Maklers zu legen. Dieser kümmert sich unter anderem darum, dass ein geeigneter Mietpreis ermittelt wird und unterstützt Interessierte bei der Suche nach geeigneten Mietern. Er weiß, wie die Vermietung eines einzelnen Hauses gelingt und setzt sich gezielt für die Interessen seiner Kunden ein.

Haus vermieten
Wissen rund um das Thema Haus vermieten | Foto:(c) image4you/pixabay.com

Der erste Teil dieses Ratgebers setzte sich mit den Vorteilen einer Vermietung gegenüber einem Hausverkauf auseinander. Außerdem ging es um die Frage, wann sich eine Vermietung auf Zeit anbietet und warum eine Möblierung der zu vermietenden Immobilie sinnvoll sein kann.

Dieser zweite Teil beschäftigt sich mit den Vorteilen, die eine Zusammenarbeit mit einem Makler bei der Vermietung bringen kann. Außerdem lernen Sie verschiedene Kriterien kennen, die bei der Bestimmung eines sinnvollen Mietpreises helfen. Nicht zuletzt bekommen Sie nützliche Tipps an die Hand, mit denen die Suche nach einem geeigneten Mieter effizient, einfach und erfolgreich gelingt.

Grundlage der Zusammenarbeit mit einem Makler bildet das so genannte Bestellerprinzip in der Fassung von 2015. Demnach wird der Makler von der Partei bezahlt, die ihn bestellt, beziehungsweise beauftragt. Doch die Kosten lohnen sich bei der Vermietung eines einzelnen Hauses, wie nachfolgende Erläuterungen zeigen.

Wann bietet sich die Zusammenarbeit mit einem Makler an?

Prinzipiell ist es möglich, die Vermietung eines Hauses komplett in Eigenregie zu erledigen. Das ist allerdings aufwendiger, als viele meinen, da die meisten Menschen nicht die Zeit haben, um sich neben ihrem Beruf und den privaten Verpflichtungen auch noch in die Funktionsmechanismen der Immobilienbranche einzulesen. Außerdem fehlt es vielen an Erfahrung und Fachwissen, um beispielsweise das Exposé für die Präsentation eines Hauses zu erstellen.

Viele Menschen legen die Vermietung ihres Hauses daher vertrauensvoll in die Hände eines professionellen und Erfahrenen Maklers. Dieser kennt sich mit der Immobilienbranche sehr gut aus und weiß genau, auf welche Kriterien es bei der Vermietung eines Hauses ankommt. Die Kunden eines Maklers sparen eine Menge Zeit und finden leichter den geeigneten Mietpreis und passende Mieter. Außerdem hilft ein Makler dabei, einen rechtssicheren Mietvertrag zu erstellen und die Wohnungsübergabe professionell durchzuführen. Hierzu gehört beispielsweise die Erstellung eines Übergabeprotokolls.

Durch die Zusammenarbeit mit einem Makler lässt sich ein Haus in der Regel besonders schnell vermieten. Hierdurch lässt sich ein Leerstand vermeiden und die Eigentümer generieren Mieteinnahmen. Allerdings ist zu beachten, dass für die Arbeit eines Maklers ungefähr zwei Nettokaltmieten eingeplant werden müssen. Diese Kosten trägt im Rahmen des Bestellerprinzips derjenige, der die Dienstleistung des Maklers in Anspruch nimmt. Ausnahmen bilden hierbei Gewerbevermietungen.

Die passende Miete für ein Haus ermitteln

Es kommt darauf an, einen realistischen Mietpreis für ein Haus zu verlangen. Ist die veranschlagte Miete zu hoch, werden sich keine Interessenten für das Haus finden oder es drohen Strafen wegen Mietwuchers. Ist sie zu niedrig, gehen den Eigentümern viele Mieteinnahmen verloren. Um einen passenden Mietbetrag zu finden, müssen die Mietpreise der jeweiligen Regionen berücksichtigt werden.

Achtung: Der Mietspiegel hilft nur bei der Vermietung von Wohnungen. Für Einfamilienhäuser existiert er nicht. Deswegen ist es nötig, den Markt genau zu beobachten und die Mieten von vergleichbaren Häusern in die Kalkulation einfließen zu lassen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Berechnung des Mietpreises von einem Gutachter durchführen lassen. Dieser ist professionell und erfahren und vermeidet Fehler bei der Berechnung. Denn es ist für Leute, die nicht vom Fach sind häufig schwierig, alle relevanten Kriterien zu berücksichtigen. So wissen sie zum Beispiel nicht, ob Kellerräume in die Wohnfläche einberechnet werden müssen.

Die Kriterien, die bei Mietpreisen eine Rolle spielen, sind vielfältig. Neben den Vergleichsmieten müssen die Immobilienart, die Größe und das Inventar berücksichtigt werden. Außerdem ist entscheidend, in welchem Jahr das Haus erbaut wurde und in welchem Allgemeinzustand es sich befindet. Weitere Kriterien, die beachtet werden müssen, sind die Kappungsgrenze und eine eventuelle Mietpreisbremse.

Die Suche nach passenden Mietern effizient gestalten

Der ideale Mieter zahlt die Miete pünktlich, geht mit dem Haus und der Einrichtung pfleglich um und hält sämtliche Regeln ein. Um einen solchen Meter zu finden, müssen verschiedene Strategien genutzt werden. Unter anderem geht es darum, mit der Bonitätsprüfung Risiken als Vermieter zu vermeiden und den Mietinteressenten zu prüfen. Außerdem sollten die Eigentümer bei Besichtigungen des Hauses immer dabei sein. So bekommen Sie einen Eindruck von den Interessenten und können aus dem Bauch heraus direkt sagen, ob ihnen jemand sympathisch ist.

Um einschätzen zu können, wie solvent ein Mietinteressent ist, werden Lohnabrechnungen und Arbeitsverträge benötigt. Außerdem muss die Bonität geprüft werden. Nicht kreditwürdige Mieter sind immer ein hohes Risiko, weswegen auf entsprechende Eintragungen in der Schufa-Auskunft geachtet werden sollte.

Außerdem sollten sich die Vermieter überlegen, welche Art von Mieter sie gerne möchten. Familien sind häufig recht zuverlässig, da das Einkommen nicht von einer Person allein abhängig ist. Für viele Vermieter ist es interessant, Mieter zu bekommen, wie bereits in einem Einfamilienhaus gelebt haben. Diese kennen sich oft mit der Gartenarbeit aus und können Schönheitsreparaturen meist eigenständig erledigen.

Im dritten Teil dieses Ratgebers lernen Sie verschiedene Arten von Häusern und Besonderheiten bei deren Vermietung kennen. Außerdem erfahren Sie, was es bei der Vermietung von Mehrfamilienhäusern zu berücksichtigen gibt.

Foto:(c) image4you/pixabay.com

Mietwohnung gesucht?

Hier Mietgesuch eintragen
Für Hausverwalter
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie eine passende Hausverwaltung in Ihrer Nähe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.

    Kostenlose Anfrage stellen

  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!