Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Mehr Zeit und weniger Stress dank einer privaten Hausverwaltung



Mieteinnahmen sind eine feine Sache. Im Unterschied zur landläufigen Meinung generieren diese sich aber nicht von selbst. Die Pflege eines Gebäudes und Serviceleistungen für Mieterinnen und Mieter nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Den hiermit verbundenen Stress können sich Vermieterinnen und Vermieter durch eine private Hausverwaltung sparen.

Hausverwalter für Immobilie
Warum Hausverwaltung nutzen | Foto:(c) TeroVesalainen/pixabay.com

Diese übernimmt technische und kaufmännische Aufgaben und bringt hierbei sehr viel Sachkenntnis und Erfahrung mit. Abhängig von der Verwaltung und dem Standort des Gebäudes fallen hierfür jeweils andere Kosten an.

Sich nicht um alles selbst kmmern mssen

Wer schon einmal in der wohlverdienten Mittagspause von Mieterinnen oder Mietern angerufen wurde, weil die Toilette verstopft war, weiß: dass Vermieter-Dasein ist gelegentlich recht stressig. Je mehr Wohneinheiten ein Gebäude haben, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher Anruf eingeht. Das kostet eine Menge Zeit und verursacht teils großen Aufwand. Der Anruf selbst muss getätigt, eine Reparaturfirma gefunden und beauftragt und später die Rechnung beglichen werden. Diese Zeit geht für die eigenen Aufgaben verloren und ist häufig mit sehr viel Stress verbunden.

Deswegen entscheiden sich immer mehr Vermieterinnen und Vermieter für den Einsatz einer privaten Hausverwaltung. Diese übernimmt alle mit einem Mietobjekt verbundenen kaufmännischen und technischen Aufgaben. Hierbei nutzt sie häufig Tools und Software, die ihr die Arbeit erleichtern. Diese steht Vermieterinnen und Vermietern nicht zur Verfügung oder kostet eine Menge Geld. Außerdem bringt eine solche Hausverwaltung sehr viel Expertise und langjährige Erfahrungen in diesen Bereichen mit. Oder aber es handelt sich um eine kompetente Person, die sich mit Mietrecht und der Hausverwaltung sehr gut auskennt.

Tipp: Grundsätzlich gilt: Je mehr Wohneinheiten ein Gebäude hat, desto eher lohnt sich eine private Hausverwaltung. Diese kümmert sich um alle Anliegen der Mieterinnen und Mieter und sorgt dafür, dass sämtliche Abrechnungen einwandfrei funktionieren.

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage
Hier finden Sie kostenlos einen Hausverwalter:

Die kaufmnnischen Aufgaben einer privaten Hausverwaltung

Die kaufmännischen Aufgaben einer Hausverwaltung gliedern sich in drei Bereiche: Miete, Kosten und Verwaltung. Bei der Miete werden alle Aufgaben von der ersten Verhandlung von Mietverträgen bis zum Umgang mit Mietkündigungen übernommen. Hierzu gehören unter anderem das Vereinnahmen und eine gegebenenfalls notwendige Erhöhung der Mieten ebenso, wie eine regelmäßige Abrechnung für die Eigentümerinnen und Eigentümer. Ebenso kümmert sich eine private Hausverwaltung um das Forderungsmanagement gegenüber den Mieterinnen und Mietern und allen anderen, denen gegenüber den Vermieterinnen und Vermieter Ansprüche haben.

In Bezug auf die Kosten übernimmt eine private Hausverwaltung bürotechnische Aufgaben, die sehr viel Zeit kosten. Hierzu gehört beispielsweise die Erstellung der Nebenkostenabrechnung. Gerade mit der teils diffizilen Betriebskostenabrechnung tun sich private Vermieter schwer und eine professionelle Herangehensweise ist schon aufgrund rechtlicher Vorschriften anzuraten.

Aber auch die Beauftragung und Bezahlung von Leistungen wie der Abfallentsorgung oder der Wasserversorgung werden von der Hausverwaltung geleistet. Sollten einmal Reparaturen am Wohngebäude notwendig werden, sucht die Hausverwaltung passende Firmen heraus, beauftragt diese und bezahlt anschließend deren Rechnung. Hierbei spielen die Budgetierung und Wirtschaftsplanung sowie die Prüfung der eingehenden Rechnungen eine entscheidende Rolle.

Im Bereich der Verwaltung kümmert sich die private Hausverwaltung darum, dass gut geführte Objekt- und Mieterakten vorliegen. Zudem führt sie Reportings über das Wohngebäude durch und erstellt auch sonstige Auswertungen. Alle weiteren kaufmännischen Aufgaben fallen ebenfalls in diesem Verwaltungsbereich. Es ist daher wichtig, eine Hausverwaltung zu wählen, die sich mit diesen unterschiedlichen Themen gut auskennt und sich durch Professionalität und Zuverlässigkeit auszeichnet.

Die technischen Aufgaben einer privaten Hausverwaltung

Häufig sind mit der Verwaltung eines Wohngebäudes viele technische Aufgaben verbunden. Hierfür ist ein technisches Know-how nötig, dass viele Vermieterinnen und Vermieter gar nicht besitzen. Deswegen ist es sinnvoll, solche Aufgaben an eine private Hausverwaltung auszulagern. Diese kennt sich mit der Technik in dem Gebäude aus oder hat ein Netzwerk von Fachleuten, die sich hierum kümmern.

Zu solchen technischen Aufgaben gehört beispielsweise die Einrichtung und Kontrolle der Klingelanlage, der Heizung oder des Aufzugs. Zudem muss kontrolliert werden, das Reinigungs- und Gartenpflege-Firmen ihren Aufgaben nachkommen und diese vertragsgemäß erfüllen. Gegebenenfalls notwendige Wartungen, Inspektionen und Instandsetzungen organisiert und managt die Hausverwaltung ebenfalls. Falls Modernisierungen an dem Wohngebäude geplant sind, kümmert sich die Hausverwaltung auch hierum. Zu den technischen Aufgaben gehören ferner Wohnungsabnahmen und Neuvermietung sowie verschiedene weitere Pflichten.

Kosten fr eine private Hausverwaltung

Für eine private Hausverwaltung fallen teils unterschiedlich hohe Kosten an. Dies hängt unter anderem davon ab, welche Verwaltung gewählt wird und wo sich das zu verwaltende Gebäude befindet. Zudem besitzen einige Hausverwaltungen Software-Tools, mit denen sie besonders professionell und effizient arbeiten. Hierdurch erhöht sich häufig aber auch deren Preis.

Üblicherweise wird ein Pauschalbetrag pro Wohneinheit für eine Hausverwaltung fällig. Dieser liegt in der Regel bei einem Wert zwischen 15 und 30 Euro pro Monat. Das bedeutet, dass sich der Einsatz einer privaten Hausverwaltung mit steigender Zahl an Wohneinheiten immer mehr rentiert. Denn je mehr Wohneinheiten vorliegen, desto größer ist der verwaltungstechnische Aufwand, der mit einem Wohngebäude verbunden ist und der ausgelagert werden kann.

Mietwohnung gesucht?

Hier Mietgesuch eintragen
Für Hausverwalter
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie eine passende Hausverwaltung in Ihrer Nähe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!