Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Wohnungsmarkt in Berlin: Immobilien auf Rekordniveau Teil I


Die Hauptstadt wurde im letzten Jahrzehnt immer mehr zum Magneten für Immobilienexperten und Investoren. Wohnungen sind Mangelware und selbst in den Randbezirken und Umlandregionen steigen die Preise für Immobilien. Der Wohnungsmarkt in Berlin wird immer riskanter, aber nicht für Eigentümer, die weiterhin auf erhöhte Akkumulation ihrer Anlagen setzen können.

Das steigende Wirtschaftswachstum, sowie stetig hinzuziehende Menschen und die Lage Berlins sind der Grund dafür, dass die Stadt an der Spree seit vielen Jahren im Fokus von Investoren steht, die ihr Kapital in das so genannte "Betongold" Entwicklung Wohnungsmarkt Berlin | Foto: (c)  Marco2811 / Fotolia.cominvestieren wollen. Dies und die weiterhin große Nachfrage an Wohnraum an sich führen dazu, dass nicht nur in den Bezirken in der Stadtmitte die Baulandpreise, Kaufpreise für Eigentumswohnungen und Mieten steigen. Eigentümer und Kapitalanleger zeigen vermehrt ein nachhaltiges Interesse an den Randbezirken und der Umlandregion.

Daten und Fakten zum Preisanstieg

Laut Gutachterausschuss für Grundstückswerte, einem öffentlichen Gremium mit Einblick in alle notariell geschlossenen Notarverträge, konnten folgende Fakten verifiziert werden:

  • Die so genannten "Bodenrichtwerte" in Berlin stiegen allein im vergangenen Jahr um ein Drittel
  • Der Kaufpreis für Wohnungseigentum stieg Berlin-weit um 10 Prozent
  • Im Durchschnitt kostet der Quadratmeter Eigentumswohnung in Berlin € 2.500,00, mithin € 230,00 mehr, als im Vorjahr
  • Die Preise für Luxusimmobilien erreichen langsam ihren Höhepunkt, aufgrund der doch geringeren Kaufkraft in Berlin, als in Städten wie München oder Hamburg
  • Anstieg der Durchschnittspreise für Ein- und Zweifamilienhäuser um neun Prozent
  • Anstieg der Durchschnittspreise für Mehrfamilienhäuser um 13 Prozent
  • Stärkster Anstieg bei Immobilien in den Randlagen, da Investoren hier durch zukünftig steigende Mieteinnahmen gute Renditechancen sehen
  • Anstieg der so genannten "umgewandelten Objekte", von Miet- in Eigentumswohnungen um fast ein Viertel im Verhältnis zum Vorjahr

Diese Daten wurden in Teilen auch im Wohnungsmarktbericht bestätigt.

Vorteile für Eigentümer von Wohneigentum

Der starke Anstieg der obig genannten "umgewandelten Objekte" zeigt deutlich, dass der Markt für Eigentumswohnungen gerade für derzeitige Vermieter hoch interessant ist. Zwar steigen die Mieten gerade in Berlin zunehmend und doch lässt sich mit sanierungsbedürftigen Objekten nach der Umwandlung viel Geld verdienen. Als Eigentümer steht man oft vor der Frage, ob man sich dem Instandhaltungsrückstand stellt und alle Szenarien der Mieterhöhungen auch Renditeunschädlich durchführen kann.

Oft kann es sich lohnen eine Immobilie "sich leer wohnen zu lassen", dann komplett zu sanieren um die einzelnen Wohneinheiten als Eigentumswohnung zu verkaufen. Auf die Jahre kalkuliert und je nach privater Situation des Eigentümers kann sich das rechnen.

Der Wohnungsmarktbericht aus 2014

Der Wohnungsmarktbericht wird jährlich von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beauftragt und von der Investitionsbank Berlin, IBB, aufgelegt und enthält Daten und Fakten zum Berliner Wohnungsmarkt.

Demnach wechselten "nur" 29.000 Immobilien den Eigentümer, mithin 18 Prozent weniger, als in 2013. Dies ist sicherlich der Erhöhung der Grunderwerbsteuer zu schulden, die in 2014 griff und somit viele Käufe noch im Vorjahr getätigt wurden. Im Verhältnis aber sank die umgesetzte Geldsumme von 2013 auf 2014 nur um sechs Prozent.

Im Teil II werden wir die Entwicklung des Immobilienmarktes für das laufende Jahr 2015 betrachten und die Leerstandquote Berlins unter die Lupe nehmen.

Foto: (c) Marco2811 / Fotolia.com

Für Hausverwalter
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie eine passende Hausverwaltung in Berlin
  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!