Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Warum sollten Vermieter eine Hausverwaltung beauftragen? Teil I


In Zeiten diverser Rechtsstreitigkeiten, geänderten Bestimmungen zur Mietpreisbremse und Umlagefähigkeit von Modernisierungen sollten Vermieter eine Hausverwaltung beauftragen. Hohe Renditeeinbußen und Streit mit der oft angespannten Mieterschaft stehen nicht im Verhältnis zu den geringen Kosten einer externen Verwaltung. Es gibt viele gute Gründe pro Hausverwalter.


Die Gazetten sind voll mit dem gesellschaftlichen Streit zwischen Mietern und Vermietern. Und die GroKo übt unter dem Druck der Massen nun Druck auf die Vermieter aus. Zwar ist nicht das Groh der Privatvermieter von Überlegungen zuWarum Hausverwalter | Foto: (c) Merio /pixabay.com Enteignungen betroffen. Aber es schwelt ein Dauerstreit in der Luft. Und die Gesetzesänderungen zur Mietpreisbremse und Umlagefähigkeit seit Januar 2019 schmälern die Rendite von vermieteten Immobilien. Es ist ergo umso mehr eine Überlegung wert, ob Vermieter nicht doch eine Hausverwaltung beauftragen sollten.



Denn das Mietrecht wird immer komplexer und die Möglichkeiten, der Nachfrage entsprechend zu verdienen, immer geringer.



Klar wollen Vermieter Geld verdienen. Und eine Hausverwaltung kostet Geld, das nicht umlagefähig ist. Aber die Vorteile der externen Verwaltung einer vermieteten Immobilie liegen auf der Hand.

1. Hausverwaltungen haben Expertise


Als Vermieter achtet man im Kern stets auf die Rendite einer Immobilie. Im besten Fall soll sie über Jahrzehnte gutes Geld abwerfen. Von der Gegenüberstellung von Kaufpreis und Mieteinnahmen, bis hin zu Investitionen und deren Rentabilität.

Darüber hinaus soll der Wert der Immobilie auf lange Zeit hin erhalten werden. Nicht ganz einfach, bei den Schäden und notwendigen Reparaturen, die auch Fachkompetenz und eine intelligente Betrachtung und Bewertung benötigen.

Die Hausverwaltung vereinbart mit dem Eigentümer die Erlösziele und darüber hinaus ein Kostenbudget. So überwachen die Experten alle notwendigen Handlungen zu Mieterhöhung, Modernisierung, Reparaturen & Co und der Vermieter muss sich um nichts mehr kümmern.

2. Hausverwalter sind Kommunikator zum Mieter und überwachen Mieteinnahmen

Die ständige Überwachung von pünktlich eingehenden Mieteinnahmen ist müßig, dass kennt jeder. Und wenn keine Miete eingeht, dann rennt man teils seinem Geld hinterher. Doch wie soll man juristisch einwandfrei vorgehen?

Die Hausverwaltung ?verwaltet? alle Mieteingänge, sowohl Zeitpunkt als auch Höhe. Bleiben Mieteinnahmen aus reagiert die Hausverwaltung fristgemäß und fachlich und juristisch korrekt und im Interesse des Auftraggebers, des Vermieters.

Auch Inkassoaufgaben und Räumungsbegehren betreiben die Hausverwalter. Sicher sehr unangenehm für Privatvermieter ohne kompetente Begleitung.

Ebenfalls ist die Hausverwaltung erster Ansprechpartner für die Mieterschaft. Ob Mietrückstände oder Auszug, Neuvermietung oder Reparaturen in den Wohnungen. Alles will klug geplant und mit Augenmaß und Erfahrung vollzogen sein.

Dabei gehen erprobte Hausverwalter mit viel Fingerspitzengefühl vor, versuchen die Nöte der Mieter ernst zu nehmen und tragen so zum Hausfrieden bei. Und gerade dieser Frieden ist den Richtern im Streitfall und am Ende wichtig.

Link: https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/stoerung-des-hausfriedens_idesk_PI17574_HI625855.html

3. Regionale Kompetenzen sind immens wichtig

In der Regel entscheiden sich Vermieter für eine Hausverwaltung in der Nähe. Das ist auch gut so. Denn regionale Kompetenzen sind wichtig, um die Kernaufgabe der Verwaltung einer Immobilie zu gewährleisten.

So wissen regionale Experten um den regionalen Markt und die Durchsetzungsfähigkeit einer bestimmten Miete. Diese setzt sich aus der ortsüblichen Vergleichsmiete und dem Zustand der Wohnung zusammen.

Zieht ein Mieter aus, droht Leerstand. Und auch hier hilft regionales Wissen. Welche Art von Mieter erreiche ich auf dem regionalen Markt und welche Werbeaktionen sind durchzuführen? Ist die Hausverwaltung vor Ort, oder in der Nähe, kann sie eine zügige Neuvermietung organisieren, die passende Miete durchsetzen und ganz nebenbei den Mietinteressenten auf seine Solvenz hin überprüfen.

Und auch bei Reparaturen hilft eine Nähe zur Immobilie. Erfahrene Hausverwaltungen verfügen über ein ortsansässiges Netzwerk von Handwerkern. Gerade bei Schäden, die schnell repariert werden müssen, hilft dieser Umstand ungemein.

4. Vom nervenaufreibenden Alltag beim Immobilienbesitz

Es gibt viele Vermieter, die gerne anonym bleiben wollen und nicht viel vom alltäglichen Betrieb einer Immobilie wissen wollen. Das bezieht sich nicht nur auf die übliche Kommunikation mit den Mietern. Die Aufgaben, die tagtäglich unternommen werden müssen, sind vielfältig:

  • Verbuchen der Mieteinnahmen, gegebenenfalls Inkasso
  • Prüfung aller Rechnungen von Handwerkern, Energielieferanten und externen Dienstleistern
  • Kommunikation mit den Banken bei Krediten und Überziehungen
  • Verwaltung von Mietskautionen und Bonitätsprüfungen von Mietinteressenten
  • Neuvermietung und entsprechende Vermarktung der Immobilie
  • Buchhaltung zu den Betriebs- und Nebenkosten und Erstellung der Jahresabrechnung
  • Hilfestellung bei juristischen Auseinandersetzungen
  • Instandhaltungsüberprüfungen und Initiieren von Reparaturen und Modernisierungen
  • Überwachung von Rentabilität der Immobilie und Erstellung einer zukünftigen Rentabilitätsvorschau
  • ... und das ständige Reden und Kommunizieren mit der Mieterschaft und vieles mehr.

  • Wer bis dato keine Hausverwaltung mit der Begleitung seiner vermieteten Immobilie beauftragt hat, sollte sich die Argumente im zweiten Teil ebenfalls genauer anschauen. Denn Dienstverträge mit Versicherern schließen, den Hausmeister überwachen, Modernisierungen begleiten und am Ende die Vermietbarkeit der Wohnungen stets gewährleisten. Das alles kostet Zeit, Geld und Nerven.

    >>Der Text stellt keine steuerliche Beratung dar und ersetzt dieses auch nicht.<<

    Foto: (c) Merio /pixabay.com

    Mietwohnung gesucht?

    Hier Mietgesuch eintragen
    Für Hausverwalter
    Die einfache Mitgliedschaft

    ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.

    Kostenlos und unverbindlichFinden Sie eine passende Hausverwaltung in Ihrer Nähe

    • 1.

      Postleitzahl eingeben

    • 2.Kostenlose Anfrage stellen
    • 3.Angebote erhalten und vergleichen!