Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Immobilien optimal inserieren und Vermietbarkeit steigern


Emotio geht vor Ratio, oder mit anderen Worten ausgedrückt: wer seine Immobilie, ob zur Vermietung oder zum Verkauf durch Bilder optimal in Szene setzt, produziert eine weitaus höhere Resonanz bei Mietinteressenten oder Käufern, als Anzeigen ohne Bilder oder schlechte Fotografien. Aber auch auf den richtigen Text und eine gute Gliederung kommt es an. Wie Sie Immobilien optimal fotografieren und beschreiben und die Vermietbarkeit dadurch steigern verraten wir anhand einiger Tipps.

Die optimale Präsentation Ihres Mietobjektes

Immobilien richtig inserieren.Um erfolgreich zu vermieten bedarf es viele Mietinteressenten und entsprechende Aufmerksamkeit durch Anzeigen in einschlägigen Onlineportalen oder regionalen Zeitungen. Und auch wenn man als Vermieter viel Wert auf die Beschreibung in Textform legen sollte, so sagen nun mal Bilder mehr als tausend Worte und das ist wahrlich nicht nur ein Sprichwort. Mit den richtigen Fotografien erreicht man unzählig mehr Interessenten und wir verraten, worauf man achten sollte, bevor man den Auslöser der Kamera bedient und warum Textüberschriften so wichtig sind.

Mit Bildern der Immobilie punkten

Generell sollten Fotos nicht unbedingt in den Wintermonaten aufgenommen werden. Darüber hinaus empfiehlt sich eine Außenaufnahme stets morgens, oder am späten Nachmittag, wenn die Sonne nicht im Zenit steht. Ohnehin sollte nie bei voller Sonneneinstrahlung fotografiert werden, wenn es um den Außenbereich geht.

Im Innenbereich sollte man auf eine gute Ausleuchtung der Räume achten. Zur Not empfiehlt sich die Anschaffung von Baustrahlern. Ferner sollten Gardienen zur Seite gezogen werden und alle Innentüren geöffnet werden, um jedes vorhandene Licht zu nutzen.

Der Außenbereich der Immobilie, also Vorgarten und Hof, sollten aufgeräumt und frei von Schmutz sein. Die Bilder sollten einen einladenden Eindruck hinterlassen und ob man nun den Rasen mäht oder extra eine schöne Kübelpflanze am Eingang positioniert, das alles ist keine vergebene Lebensmüh, denn gut gestaltete Außenbereiche hinterlassen einen positiven Eindruck vom gesamten Objekt.

Tipp: Sofern sich ein Park, oder auch eine Sehenswürdigkeit in der näheren Umgebung befindet, vielleicht eine einladende Geschäftsstraße mit Cafes und Restaurationen, sollten Sie diese Hotspots ebenfalls fotografieren und in der Anzeige als "Umgebung" platzieren.

Eingangsbereiche und allgemeine Flure, wie auch der Kellerbereich sollten frei von überflüssigen Gegenständen sein, geputzt und sauber daher kommen, bevor man sie fotografiert. Lassen Sie den Hauswart oder die Reinigungskraft alle Räumlichkeiten, sowie die Fenster reinigen, bevor Sie Ihr Fotoshooting beginnen.

Im Innenbereich der Wohnung sollte man auf saubere Böden, Türen und Fenster achten. Es gibt für Bodenbeläge, ob Dielen oder Laminat, aber auch Teppiche gesonderte Pflegeprodukte, die den Fußboden beim Fotografieren besser in Szene setzen.

Befreien Sie alle Räume von persönlichen oder herum liegenden Gegenständen. Mietinteressenten wollen ihre zukünftige Wohnung beim Betrachten von Bildern und auch während der realen Besichtigung selbst im Kopf einrichten. Alle Gegenstände mit individuellem Charakter sollten also entfern werden.

Die Nasszellenbereiche, also Küche, Bad und WC bedürfen größter Aufmerksamkeit und intensives säubern vor dem Fotografieren ist Pflicht. Duschvorhänge sollten also abgenommen werden, ebenso Handtücher entfernen, oder alte Topflappen.

Tipp: Wenn die Badmöbel, also Waschtisch oder WC, klare Alterungsspuren aufweisen, sieht man das auch auf Bildern. Wenn möglich tauschen Sie diese komplett aus. Das ist sowohl gut für die Fotografien, wie auch die tatsächliche Besichtigung. Und kaufen Sie Backofenspray, denn nur allzu oft kommt der peinliche Moment, wenn die Mietinteressenten den Backofen öffnen und dieser stark verschmutzt ist. Ist er sauber und gepflegt, zeigen Sie die technischen Geräte wie Ofen und Kühlschrank und lassen sie die Türen bei der Bildaufnahme ruhig offen stehen.

Fotografieren Sie stets in der Raumdiagonale, das heißt von der Tür aus in Richtung des diagonal gegenüber liegenden Punktes. Ferner knien Sie sich bei der Aufnahme hin und fotografieren sie stets etwas von unten. So erscheint der Raum weitaus größer und das Raumgefühl wird auf den Bildern positiver.

Der Text und die Beschreibung Ihrer Immobilie

Hier ist es wichtig alle, für einen Mietinteressenten, wichtige Fakten zu nennen, soweit, so klar. Aber trauen Sie sich ruhig die Vorteile, das Positive der Immobilie, hervor zu heben. Eine Anzeigenüberschrift wie ?Zwei Zimmer in Charlottenburg? ist nicht so einladend wie "Sonnige Zweizimmer-Wohnung in begehrter Lage in Charlottenburg". Punkten Sie gleich mit der Überschrift!

Und apropos Überschrift: sofern es möglich ist halten Sie den Leser durch gut formulierte Zwischenüberschriften am Weiterlesen.

Verwenden Sie positive Worte, oder Adjektive, wie zum Beispiel hell, schön, optimal, großzügig, ideal und so weiter, also Worte, die ein positives Wohngefühl transportieren.

Tipp: Schreiben Sie einen Kommentar, den andere Mieter, oder auch der Vormieter hätte so sagen wollen. So kann ein "Wir haben uns in diesem Haus über Jahre sehr wohl gefühlt und die Umgebung ist sehr Kinderfreundlich mit all seinen Schulen und Kindergärten" eine Familie neugierig machen.

Im Kern muss der Text, der die Immobilie beschreibt, ein gutes Gefühl beim Leser produzieren und Neugierde wecken. Und auch wenn man nie lügen sollte in seiner Anzeige, so kann man durch gute Bilder und positive Texte seine Immobilie wirklich optimal inserieren und die zeitnahe Vermietbarkeit anhand eines Mehr an Wohnungsinteressenten erheblich steigern.
Für Hausverwalter
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie eine passende Hausverwaltung in Ihrer Nähe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!