Login

Magazin für Hausverwalter, Vermieter und Eigentümer

07.12.2017

Darauf sollte man bei Handwerksbetrieben achten Teil I

Ob Anbau, Sanierung oder Modernisierung und selbst bei Kleinstreparaturen stellt sich die Frage nach dem geeigneten Handwerksbetrieb. Die meisten Eigentümer und Hausverwaltungen verfügen über ein Netz an Baufirmen. Und doch ist ein Vergleich stets angebracht, der vertraute Betrieb auf den Prüfstein zu stellen. Auf die nachfolgenden Punkte sollte man bei der Auswahl eines Handwerksbetriebes achten.

Handwerker auswählen | Foto:(c)auremar/fotolia.com

Kompetenz und Zuverlässigkeit sind stets die Pflicht bei einem Handwerksbetrieb, eine kundenorientierte Preiskalkulation und Flexibilität die Kür. Doch die richtige Auswahl des geeigneten Handwerkers fällt oft schwer und oft erhalten alteingesessene Baufirmen den Zuschlag. Aber es macht Sinn jeden Fachbetrieb auf Herz und Nieren zu prüfen, bevor der Hammer fällt. Wir haben einige wichtige Punkte zusammengetragen und geben Tipps, worauf man bei Handwerksbetrieben achten sollte.

Hausverwaltung und Handwerkskammer befragen

Jeder, der vor dem Beauftragen eines Handwerksbetriebes steht fragt zuerst im Bekannten- und Freundeskreis nach. Letztlich ist vertrauen wichtig und eine Empfehlung aus erster Hand sind immer gut. Und doch kann hier die Hausverwaltung helfen, die meistens ein regional tätiges Netzwerk an Baufachhandwerkern bereithält und über Erfahrungen damit verfügt. Ebenso hilft die Handwerkskammer des jeweiligen Bundeslandes gerne weiter.

Tipp: Einen Überblick über die Leistungen der Handwerkskammern und regionale Standorte können Sie hier einsehen. Ebenso ist die Suche der jeweiligen Gewerke möglich, je nach Bundesland.

Onlinevergleiche können helfen

Na klar, wer sonst, außer Google, kann wissen, wer der beste Handwerksbetrieb in der Nähe ist. Doch Achtung: Viele richten sich nach den abgegebenen Bewertungen, der Anzahl der Sternchen, wenn man so will. Aber diese Bewertungen sind ab und an gefälscht. Online zu suchen hat aber Vorteile. So kann man die Suche regional begrenzen und gleich die Internetpräsenz des Betriebes anschauen und so einen ersten Eindruck gewinnen.

Was soll repariert, saniert oder gebaut werden?

Kernkompetenz ist das Zauberwort. Und je nach dem eigenen Ziel und Bedarf sollten Bauherren und Eigentümer die Baufirma auswählen. Sich auf die Suche nach einer Trockenbaufirma zu machen, wenn der Heizboiler defekt ist, macht keinen Sinn. Grenzen Sie die Suche nach dem entsprechenden Gewerk ein um sicher zu sein, dass Sie auf Tiefenkompetenz treffen. Und seien Sie vorsichtig, wenn eine Baufirma meint, sie können alles. Der Bedarf muss zur Leistung passen. Auch hier ist, gerade bei größeren Projekten, ein Architekt sehr hilfreich. Doch dazu später.

Die Referenzen - ein Spiegelbild von Nachhaltigkeit am Bau

Kein Mensch vertraut einem Unternehmen, dass keine Referenzen aufweisen kann. Professionelle Handwerksbetriebe verfügen über einschlägige Referenzen und weisen gern in den Verhandlungen darauf hin. Haben Sie den Mut die Kunden der Baufirma aufzusuchen und detaillierte Fragen zur Verlässlichkeit, den Preisen und der Kompetenz zu stellen. Es macht überaus Sinn sich die bereits erstellten Gewerke und sanierten Häuser persönlich anzuschauen um Vertrauen aufzubauen.

Auf Regionalität achten

Bei Baufirmen die aus anderen Bundesländern oder gar aus dem Ausland kommen sollten Sie bei umfassenden Bauvorhaben oder Sanierungen Vorsicht walten lassen. Jedes Bauvorhaben ist anders und Flexibilität ist gefragt. Was hat man von einer kompetenten Firma, die aber schwer zu erreichen ist oder der Bauleiter gar nicht Ihre Sprache spricht?! Denn nie läuft immer alles glatt und eine zügige Erreichbarkeit des Handwerksbetriebes ist unerlässlich.

Stehen Preis und Leistung im Verhältnis?

Seien Sie bei Dumpingangeboten, die weit unter den normalen Marktpreisen liegen, vorsichtig. Gute Leistung kostet nun mal gutes Geld. Aber man sollte unbedingt mehrere Angebote einholen um genauer vergleichen zu können. Erfragen Sie einen detaillierten Baumaßnahmeplan wenn es um umfangreiche Bauvorhaben oder Sanierungen geht und vergleichen Sie auch die Abläufe genau. Fragen nach den Abläufen und Bauabschnitten kostet nichts und die Antworten lassen darauf schließen, wie vertrauenswürdig die Baumaßnahme tatsächlich abläuft.

Vor der Beauftragung sollte ein detailliertes Angebot seitens der Handwerksfirma erstellt werden. Auf dieses Angebot kann man sich dann beziehen, wenn es zum eigentlichen Vertrag kommt. Generell muss sich darüber bewusst sein, dass es sich bei einem Vertrag mit einer Handwerksfirma um einen reinen Werkvertrag handelt, der zivilrechtlich gestaltet werden kann, wie beide Vertragspartner es wollen.

Tipp: Bei großen und finanziell großen Bauvorhaben sollten stets zwei oder drei Angebote eingeholt werden. Nur dann ist ein Vergleich des Preises zu den ausgeführten Arbeiten real vergleichbar.

Wichtig: Wer der Bauleiter ist, ist in der tatsächlichen Ausführung sehr wichtig. Lassen Sie sich den Namen nennen und auch eine Handynummer geben, damit man während der Durchführung einen Ansprechpartner hat. Auch sollte dieser Kontakt im Bauvertrag aufgenommen werden.

Die Sanierung der Mietwohnung ist schnell geplant, aber macht es zuweilen doch Sinn einen Architekten zu beauftragen? Und welche Versicherungen sind beim Baubetrieb wichtig? Dazu mehr im zweiten Teil.

Foto:(c)auremar/fotolia.com

Kostenlos und unverbindlich: Hier finden Sie die passende Hausverwaltung in Ihrer Nähe
PLZ:
So einfach geht's
  • Postleitzahl eingeben (2 oder 5 Stellen)
  • Kostenlose Anfrage stellen
  • Angebote erhalten und vergleichen!

Für Hausverwalter
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.