Login

Magazin für Hausverwalter, Vermieter und Eigentümer

07.05.2018

11 Gründe für eine Hausverwaltung

Wer eine Immobilie vermietet will Geld verdienen, ganz klar. Doch Leerstände, Instandhaltungsrückstände und Streit mit dem ein oder anderen Mieter kosten viel Zeit, Nerven und Geld. Wer nicht über Kompetenzen als Vermieter verfügt, sollte sich eine Hausverwaltung suchen. Doch was kostet die begleitende Kompetenz und warum steigert eine gute Hausverwaltung die Rendite einer Immobilie? Wir haben gute 11 Gründe für eine Hausverwaltung gefunden die überzeugen.

Hausverwaltung für Immobilie | Foto:(c) rawpixel/pixabay.com


Als Immobilieneigentümer, der sein Objekt vermieten will steht man irgendwann vor der Frage, ob man eine Hausverwaltung engagieren sollte. Bei der Vermietung einer Einliegerwohnung im Einfamilienhaus mag es sich kaum lohnen eine Hausverwaltersuche anzustreben. Wer aber über fünf oder mehr Wohneinheiten verfügt, sollte intensiv darüber nachdenken. Denn wenn man einen fairen Vertrag mit einem Hausverwalter schließt, der ausführliche und genau definierte Aufgaben festlegt, steigert sich auf Dauer die Rendite der Immobilie und zugleich auch die Zufriedenheit der Mieter. Wir haben 11 Gründe pro Hausverwaltung gefunden, die wir Ihnen gerne präsentieren.

1. Mit dem Gesetz stets aktuell vertraut

Professionelle Hausverwalter sind Fachleute und informieren sich stets über gesetzliche Änderungen im Miet- und Immobilienrecht. Und diese ändern sich nur allzu oft. Ob Mietpreisbremse oder Umlagekriterien bei Sanierungen, Mietvertragsänderungen oder steuerliche wie baurechtliche Aspekte, wer sich im Gesetzesdschungel nicht auskennt, dem schwant Böses. Als Vermieter hat man Rechte, aber umso größere Pflichten und die kennt nur eine Hausverwaltung in all seiner Komplexität. Mietverträge, ob privater oder gewerblicher Natur sind umfassende Vertragsarten und nur Fachleute wissen um all die Klauseln und Bestimmungen, die ein ordentlicher Mietvertrag enthalten darf und kann. Denn nichts ist ärgerlicher als ein juristischer Streit mit dem Mieter, wenn möglich noch vor Gericht.

Und auch bei Mietvertragskündigungen oder Räumungsklagen begleitet die Hausverwaltung kompetent und bietet sicherlich auch den besten Juristen aus dem Netzwerk auf, der Sie als Eigentümer vertritt.

2. Leerstand ist des Vermieters Tod

Nun mag es in dieser Zeit der hohen Nachfrage an Wohnraum viele Bewerber um eine Mietwohnung zu geben, aber welcher ist der richtige und worauf muss man als Vermieter im Bewerbungsprozess achten? Hausverwaltungen sind der Dreh- und Angelpunkt bei der Vermietung Ihres Eigentums. Sie übernehmen fachkompetent den Werbe- und Bewerbungsprozess für die Wohneinheit und prüfen die Interessenten auf Herz und Nieren. Ob Interessentenfragebogen oder Mietkaution, viele Kleinigkeiten sind zu beachten um am Ende die Mieter zu bekommen, die pünktlich ihre Miete zahlen und sorgsam mit Ihrem Eigentum umgehen.

3. Vermieter brauchen Versicherungen

Eigentum bedarf des Schutzes und Versicherungen sind in vielen Bereichen Pflicht und nicht die Kür. Doch welche Absicherungen sind wirklich wichtig und für welchen Versicherer sollte man sich entscheiden? Auch hier berät die fachkompetente Hausverwaltung. Von der Grundbesitzer- und Umwelthaftpflichtversicherung bis zur Wohngebäudeabsicherung, hier sind Profis gefragt, die die Kosten niedrig halten und gleichzeitig die Immobilie bestmöglich durch die richtigen Verträge schützen.

4. Durch den richtigen Energieversorger Geld sparen

Auch wenn die Kosten für Energie und Wasser als laufende Kosten auf die Mieter umgelegt werden können, so kann ein umfassender Vergleich der regionalen Versorger Geld sparen, was der Mietkalkulation zu Gute kommt und somit zu einer besseren Vermietbarkeit führt. Da Gas- oder Stromlieferanten gerne und oft ihre Preise ändern ist ein stetiger Vergleich der Angebote ratsam. Und auch beim Zeitpunkt des Heizöleinkaufes berät sie die Hausverwaltung und führt mögliche Wechsel des Energieversorgers selbständig durch.

5. Werterhaltung der Immobilie durch Reparaturservice

Regionale Hausverwaltungen verfügen über ein gutes Netzwerk an kompetenten Handwerkern. Im Schadenfall (kaputte Gastherme oder Herd etc.) übernimmt die Hausverwaltung die Planung der Reparatur, beauftragt die Handwerksfirma und stellt somit die gesetzlich vorgeschriebene Vermietbarkeit gegenüber den Mietern sicher. Darüber hinaus zeichnet sie sich für die stete Überprüfung von Instandhaltungsrückständen verantwortlich und sichert somit den Wert Ihrer Immobilie. Auch bei Modernisierungs- und Sanierungsplänen steht eine professionelle Hausverwaltung gerne als Beirat zur Seite.

Wem die vorgenannten fünf Gründe nicht ausreichen um den Schritt zu wagen eine Hausverwaltung zu suchen sollte sich die Frage stellen, wieviel Zeit und Stress eine Jahresabrechnung der Immobilie kostet und wieviel Nerven, stets und ständig wegen Kleinkram mit den Mietern sprechen zu müssen. Nur soviel sei gesagt: auch diese Aufgabe erledigt eine Hausverwaltung, und zwar in Ihrem Sinne, wie im zweiten Teil beschrieben.

Foto:(c) rawpixel/pixabay.com

Kostenlos und unverbindlich: Hier finden Sie die passende Hausverwaltung in Ihrer Nähe
PLZ:
So einfach geht's
  • Postleitzahl eingeben (2 oder 5 Stellen)
  • Kostenlose Anfrage stellen
  • Angebote erhalten und vergleichen!

Für Hausverwalter
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Firma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von HausverwalterScout.